Einmal im Jahr ist der Kirchenlamitzer Ortsteil ein Mekka für Musikliebhaber. Auch heuer spenden die Organisatoren den Erlös für den guten Zweck.

Von Willi Fischer
Kleinschloppen hat bewiesen, dass sich Volksmusik großer Beliebtheit erfreut. 1500 Besucherfanden sich  zu dem Musikantenfest am Schliemer Dorfbrunnen ein und waren von den abwechslungsreichen Darbietungen, die Sonnenschein begleitete, begeistert.

Ein riesiges Kompliment verdienen die rührige Dorfgemeinschaft und ihr Organisator Karlheinz Herold, der stets die Fäden fest in der Handhatte. Die Mitglieder waren mit Herzblut im Einsatz und stets um das Wohl der Gäste bemüht. Am Torten-Stand bildete sich zwischendurch eine lange Schlange.

Die Erlöse aus dem Verkauf fließen einem guten Zweck zu. Denn die Dorfgemeinschaft Kleinschloppen spendet alljährlich einen Betrag für die Aktion „Hilfe für Nachbarn“, die in Kooperation mit der Frankenpost und der Sparkasse Hochfranken stattfindet. Die bisherigen Spenden ergeben summiert 23000 Euro.

Ein Lob gebührt auch den Akteuren, die ohne Gage auftreten.

Bei der stimmungsvollen Musik sprang der Funke sofort auf das Publikum über. Es wurde mitgesungen, geschunkelt und getanzt.

Die Besucher waren von den Darbietungen hellauf begeistert. Der Kommentar eines Besuchers aus dem Hofer Raum bringt es treffend zum Ausdruck:

„Was hier in Kleinschloppen auf die Beine gestellt wird, ist eine Spitzenleistung, die höchstes Lob verdient.“

Versichert wird:

„Wir kommen nächstes Jahr wieder.“

Musikanten begeistern Kleinschloppen